Ehrenhalle

Führungen durch das größte Baudenkmal Europas – 300.000 Quadratmeter Geschichte

Könnte der Flughafen Tempelhof sprechen, er hätte viel zu erzählen. Gut, dass fachkundige Guides das für ihn übernehmen. In den zweistündigen Führungen erkunden sie mit Ihnen die spannendsten Orte des 300.000 Quadratmeter großen Flughafengebäudes – und verraten Ihnen, was an den zahlreichen Legenden dran ist: Wie viele unterirdische Geschosse gibt es wirklich? Ist sogar das Flugfeld unterkellert? Und führen tatsächlich kilometerlange Tunnel in die Berliner Innenstadt?

Gleichzeitig ist jede Führung eine Zeitreise durch die wechselvolle Geschichte Berlins. Denn der 1936 von Ernst Sagebiel geplante Flughafenbau ist sowohl ein Symbol für Unterdrückung als auch für Freiheit. In den Hangars schufteten im Zweiten Weltkrieg Zwangsarbeiter, eine Etage weiter oben spielten während der Luftbrücke 1948/49 die US-amerikanischen Soldaten Basketball. Auch während der Teilung Deutschlands blieb der Flughafen Tempelhof für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

Öffentliche Führungen finden täglich (außer dienstags) zu festgelegten Zeiten statt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, als Gruppe individuelle Führungen zu buchen.

Blick über das Flughafendach und Vorfeld zum Radarturm

Mythos Tempelhof

Tauchen Sie ein in den Mythos um den Flughafen Tempelhof. Erkunden Sie die interessantesten Orte des Gebäudes und erfahren Sie alles über die wechselvolle Geschichte.

Mehr erfahren
Bunkerstraße

Verborgene Orte

Viele Legenden ranken sich um die verborgenen Orte des Flughafens Tempelhof. Entdecken Sie verschiedene Luftschutzräume, Bunker und Geheimdiensträume.

Mehr erfahren
Adlerkopf steht auf auf einem steinernen Sockel, im Hintergrund ist das Flughafengebäude mit dem Café Orville's zu sehen und ein blätterloser Baum

NS-Spurensuche

Begeben Sie sich auf Spurensuche zur NS-Geschichte des Flughafens Tempelhof 1933–1945: eine dialogische Erkundung der national­sozialistischen Standort­geschichte.

Mehr erfahren
Blick von unten nach oben in ein Treppenhaus

Foto-Tour

Gehen Sie auf eine fotografische Entdeckungstour. Architekturbegeisterte Fotografinnen und Fotografen erkunden mit erfahrenen Guides das Gelände auf der Suche nach den besten Motiven.

Mehr erfahren
Schriftzug Restaurant in Leuchtbuchstaben in der Haupthalle, die Uhr zeigt 12:23 Uhr an - der Fluganzeiger ist leer

English Guided Tour

The guided tours of the airport building take an in-depth look at the historical and architectural background. Expert guides lead you to the most interesting places.

Mehr erfahren
Blick über das Flughafendach und Vorfeld zum Radarturm

Gruppenführung

Entdecken Sie den Flughafen Tempelhof mit Freunden, Kollegen, der Familie oder der Schulklasse: Je nach gewünschtem Schwerpunkt erhalten Sie ganz individuell Einblicke in historische und baukulturelle Themen.

Mehr erfahren

Das könnte Sie interessieren

Innenraum Besucherzentrum CHECK-IN mit gelben Hockern, Leinwand und grauen Pfosten

Besucherzentrum

Direkt links vom Haupteingang des Zentralflughafens befindet sich das CHECK-IN. Das Besucherzentrum ist Ausgangspunkt für Gebäudeführungen und auch Verweilort – sei es, um einen Kaffee zu trinken, eine Ausstellung zu besuchen oder an einer Veranstaltung teilzunehmen.

Mehr erfahren
Historische Aufnahme Zentralflughafen mit Spaziergängerinnen und Spaziergängern davor

Geschichte

Der Flughafen Tempelhof in seiner heutigen Form wurde zwischen 1936 und 1941 nach den Plänen von Ernst Sagebiel gebaut und steht seitdem für eine bewegte Vergangenheit.

Mehr erfahren
Eine Menschenmenge, die am Tag des offenen Denkmals zu Gast war, ist auf dem überdachten Vorfeld zu sehen mit Blick Richtung Radarturm.

Veranstaltungen

Entdecken Sie das vielfältige Veranstaltungsangebot am Flughafen Tempelhof. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mehr erfahren