Führungen im Flughafengebäude

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die wechselvolle Geschichte des Flughafens Tempelhof. Auf den beliebten Führungen werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und wehrhaft wirkenden Mauern und gelangen zu den interessantesten Orten des größten Baudenkmals Europas.

Gebaut zwischen 1936 und 1941 steht das Gebäude für die Selbstinszenierung der Nationalsozialisten. In den Jahren 1948/49 wurde der Flughafen durch die Berliner Luftbrücke aber auch zum Symbol der Freiheit. Während der deutschen Teilung blieb er für viele Menschen das Tor zur freien Welt.

In den zweistündigen Führungen, die von fachlich versierten Referent*innen begleitet werden, erfahren Sie viel Wissenswertes über die historischen und baukulturellen Hintergründe des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes sowie über die Pläne für zukünftige Nutzungen.

Tickets für die Führungen "Mythos Tempelhof", "Verborgene Orte" und "English Guided Tour" können zur Zeit ausschließlich online erworben werden. Die Zahlung erfolgt mit Kreditkarte.

Mythos Tempelhof

Der Rundgang "Mythos Tempelhof" führt zu den interessantesten Orten des imposanten Gebäudes.

mehr

Verborgene Orte

Entdecken Sie die unterirdischen Geschosse des Flughafens mit Luftschutzräumen und Kellergewölben.

mehr

Gruppenführungen

Besichtigen Sie den Flughafen ganz individuell als private Gruppe mit Kollegen, Freunden oder der Schulklasse.

mehr

English Guided Tours

Explore the history of the former airport.

mehr

Wichtige Hinweise für die Teilnahme an einer Führung

  • Aufgrund der baulichen Gegebenheiten sind die Führungen leider nicht barrierefrei. Eine gute Grundkondition ist wegen längerer Wegstrecken und diverser Treppen erforderlich.
  • Festes, geschlossenes Schuhwerk wird vorausgesetzt.
  • Zur Teilnahme an einer Führung ist das Tragen einer FFP2-Maske in Innenräumen verbindlich.
  • Die Mitnahme von Tieren, Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühlen ist nicht möglich.
  • Aufgrund von Baumaßnahmen, Veranstaltungen etc. auf dem Gelände kann es kurzfristig zu Änderungen der Streckenführung kommen.
  • Das Fotografieren ist nur für die private Nutzung gestattet.
  • Bei verspäteter Ankunft am Startpunkt kann eine Teilnahme an der Führung nicht gewährleistet werden, die Tickets verlieren dann Ihre Gültigkeit, es entsteht kein Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises.
  • Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen. Wir behalten uns vor, die Führung bis 1 Tag vor dem gebuchten Termin abzusagen, wenn die Teilnehmerzahl bis dahin nicht erreicht wurde.