Dachsanierung Bauteil C

Im Rahmen der Dachsanierung erfolgte im Mai aus Brandschutzgründen eine Bekiesung der Dachfläche des Bauteils C. Insgesamt mussten auf einer Gesamtfläche von 2.300 Quadratmetern rund 230 Tonnen Kies verteilt werden. Die neue 5 cm dicke Kiesschicht erfüllt die Anforderungen der harten Bedachung, sie gewährleistet Widerstand gegen Flugfeuer und strahlende Wärme.

Zunächst musste der Baustoff entlang der 40 Meter hohen Fassade auf das Dach geblasen werden. Um die Kiesmenge auf der gesamten Fläche zu verteilen, kamen weitere Schläuche mit einer Länge von 150 Metern zum Einsatz. Die Maßnahmen konnten Ende Mai abgeschlossen werden. Dadurch ist ein verbesserter Brandschutz für das Gebäude gewährleistet. Zusätzlich wird die darunter befindliche Dachpappe so vor UV-Strahlen geschützt, wodurch die Haltbarkeit der Dachabdichtung verbessert wird.