Symposium: Modell Tempelhof - Baukultur und denkmal-gerechte Sanierung XXL

11. Dezember 2020, 17:00 bis 18:30 Uhr im Flughafenrestaurant

 

Rund 300.000 m² Bruttogeschossfläche und über 130.000 m² Fassade – diese Zahlen verdeutlichen die Dimensionen eines der größten Denkmal-Ensembles der Welt und das Ausmaß der gewaltigen Aufgabe seiner denkmalgerechten Sanierung im Sinne europäischer Baukultur. Wie bekommt man ein Ensemble dieser Größe in den Griff, ohne über jeden Fenstergriff zu streiten? Welche Bedeutung hat das Denkmal architektonisch, gesellschaftlich und baukulturell für Berlin und Europa? Der Abend gibt Einblick in die Arbeit der Tempelhof Projekt GmbH bei der Entwicklung dieses herausragenden europäischen Industriedenkmals.

Das Symposiom findet im Rahmen der Veranstaltung Living the City statt.

Details zum Programm und zur Anmeldung erscheinen in Kürze.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Da die Plätze begrenzt sind, ist eine Teilnahme nur mit Anmeldebestätigung möglich.

Es finden weitere Veranstaltungen anderer Akteurinnen und Akteure zum Flughafen Tempelhof im Gesamtprogramm von Living the City statt. Eine detaillierte Programmübersicht findet sich auf der Website zur Ausstellung.

Die Ausstellung Living the City wurde im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik durch das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gefördert.

Weitere Informationen unter: www.livingthecity.eu/de/