IM RAUSCH DES AUFRUHRS. DEUTSCHLAND 1923

Inflation, Aufstände, Putschversuche und die Geburtsstunde eines Flughafens auf dem Tempelhofer Feld

Der Jurist, Journalist und Buchautor Christian Bommarius beschreibt in seinem neuen Buch chronologisch das Jahr 1923 in Deutschland als einen historischen Wendepunkt. Es gibt einen facettenreichen Einblick in eine kaum vorstellbare und doch noch nahe Welt.
Insbesondere die Erfahrung einer bis dahin unvorstellbaren Geldentwertung verändert das Gesicht Deutschlands dramatisch und in seinen ökonomischen, sozialen und psychologischen Auswirkungen bis heute. Politische Radikalisierung, soziale Unruhen, künstlerische Experimente aller Art und die rätselhaft anmutende Gründung eines Zivilflughafens in Berlin gehen Hand in Hand.

"1923: Ein so wahnsinniges Jahr braucht einen wahnsinnig guten Erzähler. Christian Bommarius ist so einer. Er ist ein Meistererzähler... Man liest atemlos und gebannt."
Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung

"Wieder schöpft Bommarius aus seinem reichen Fundus und fächert ein Schicksalsjahr der deutschen Geschichte kaleidoskopartig auf. Im Kleinen bildet er das Große ab, und so wird einem auch klar, was 1923 mit 1933 zu tun hat."
Volker Kutscher

Oder wie Stefan Zweig es formuliert hat: "Nichts hat das deutsche Volk ... so erbittert, so hasswütig, so hitlerreif gemacht wie die Inflation."

Lesung und Gespräch

Bildergalerie