Arbeitsgremium

Das Arbeitsgremium hat sich konstituiert und die Arbeit aufgenommen

Das Flughafengebäude Tempelhof soll sich in den nächsten Jahren zu Berlins neuem Stadtquartier der Kunst, Kultur, Kreativwirtschaft und zu einem Ort des Experimentierens entwickeln. Um eine aktive Mitwirkung der Berlinerinnen und Berliner zu ermöglichen hat sich nun ein neunköpfiges Arbeitsgremium konstituiert und direkt die Arbeit aufgenommen. Die Aufgabe des Gremiums ist es, einen partizipativen Prozess zu gestalten und voranzutreiben, der eine breite, transparente und integrative öffentliche Beteiligung an der Nachnutzungskonzeption des einzigartigen Bauwerks gewährleistet. Daher geht es nicht darum Themen zu bearbeiten oder die bereits gesammelten Ideen umzusetzen, sondern Formate zu entwickeln, die es ermöglichen alle relevanten Zielgruppen in den Prozess einzubeziehen. Somit steht nicht das Was, sondern das Wie im Vordergrund. Außerdem fungieren die Mitglieder des Arbeitsgremiums und deren Stellvertreter_innen als Multiplikatoren und Ansprechpartner.

Das Arbeitsgremium setzt sich aus sechs Bürger_innen und drei offiziellen Vertreter_innen (Senat, Tempelhof Projekt GmbH, Beirat) zusammen. Allen Mitgliedern des Gremiums ist ein/e entsprechende/er Stellvertreter_in zugeordnet. Die Mitglieder des Arbeitsgremiums wurden unter Berücksichtigung bestimmter Kriterien wie Alter, Geschlecht, Bezirk, Wohndauer in Berlin und vor allem auch der Motivation sich am Prozess zu beteiligen ausgewählt. Insgesamt 22 Personen hatten sich vom 8. bis 30 Mai 2018 am offenen Bewerbungsverfahren beteiligt.

Am 29. Juni können sich alle interessierten Bürger in der Zeit von 17-19 Uhr in der Zollgarage des Flughafens Tempelhof über das Arbeitsgremium informieren. Diese öffentliche Veranstaltung dient dazu die im Gremium mitwirkenden Personen sowie die Aufgaben und die Bedeutung vorzustellen. Den Bürger_innen wird außerdem die Möglichkeit gegeben, ihre Ideen für mögliche Beteiligungsformate einzubringen und anzuregen, welche Zielgruppen wie in den Prozess einbezogen werden können. Die Einreichung von konkreten Nutzungsideen steht somit an diesem Termin nicht auf der Tagesordnung.

Arbeitsgremium – Zukunft Flughafen Tempelhof

Mitglied Stellvertreter
Frank, Annemieke Hanske, Juliane
Jakubczyk, Miron Daniel Palmetshofer, Walter
Nandzik, Leokadia Agthe, Heike
Link, Mathias Wilhelm, Michael
Saddei, Mona Groh, Adriana
Vornhusen, Christoph Gutzeit, Jean-Pierre
Weiser, Helge Borch, Corinna
Dähne, Irina Dr. Schlaak, Johanna
De Klerk, Eva Schulten, Andreas