2018 BMW i Berlin E-Prix | 19. MAI

Die ABB FIA Formula E Championship ist die erste vollelektrische Einsitzer-Rennserie der Welt. Sie wird auch in dieser vierten Saison auf innerstädtischen Kursen in zehn verschiedenen Metropolen auf fünf Kontinenten ausgetragen, darunter Hong Kong, Marrakesch, Rom, New York, Paris – und natürlich Berlin.

Die Formel E ist weitaus mehr als eine Motorsport-Rennserie. Sie steht vielmehr für die  Zukunftsvision der Motorenindustrie. Die Meisterschaft ist eine Wettbewerbsplattform für internationale Automobilhersteller und Mobiltätsanbieter, um für den Straßengebrauch relevante Technologien zu testen und zu entwickeln. Die Serie ist mit ihren engagierten Partnern ein Antrieb für die Konzeption von Elektrofahrzeugen und die Verbesserung des Fahrerlebnisses von Automobilnutzern weltweit.

Seit dem weltweit ersten Rennen in der Nähe des Olympiaparks in Peking im Jahr 2014 zieht die Formel E die weltweit besten Fahrer, Teams und Hersteller an. In ihrer vierten Saison kann sie nun eines der besten Fahrer-Lineups im Motorsport aufweisen und dazu noch aufregende Rennen in tollen Städten sowie immer innovativere Technologien auf den Rennstrecken.

Jede Rennveranstaltung der Formel E beinhaltet das freie Training, das Qualifying und den E-Prix an einem Tag. Das Rennen dauert stets ca. 50 Minuten. Die Besucher erwartet vor Ort im Allianz eVillage ein vielseitiges Entertainmentprogramm sowohl für Motorsport-Fans als auch für die ganze Familie.

BMWi Berlin ePrix 2018

Berlin ist die einzige Stadt, die seit Beginn der Motorsportserie 2014/2015 fester Bestandteil des Rennkalenders ist.  Bis auf die zweite Saison, in der der Berlin E-Prix auf der Karl-Marx-Allee in Mitte ausgetragen wurde, fand das Rennen mit großen Zuspruch stets auf dem Vorfeld des Flughafen Tempelhof statt – im vergangenen Jahr sogar als sogenannter „Doubleheader“ mit zwei gültigen Rennen an einem Wochenende. Auch in der aktuellen vierten Saison kehrt die Formel E auf das historische Flughafengelände zurück - mit einem leicht abgeänderten Streckenlayout. Auf der nun 2,4 km langen Strecke werden sich die Fahrer gegen den Uhrzeigersinn ein packendes Rennen am am Samstag, den 19. Mai 2018 liefern. In Deutschland wird das Rennen erstmals live im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen übertragen, in der ARD Sportschau um 18:00 Uhr.

 

Im Allianz E-Village wird auf großer Fläche ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten: Neben Fahrer-Autogrammstunden, Live-Musik, Food-Courts und der großen Siegerehrung auf dem Podium gibt es viele interessante Attraktionen rund um die Themen Elektromobilität, Nachhaltigkeit und Future Trends für große und kleine Fans, mit und ohne Tribünentickets. 

Entertainment beim Berlin ePrix 2018 (Auszug)

• Autogrammstunde der Formel E-Fahrer

• Elektro-Kartbahn

• Musikprogramm: Live-Band und DJ-Set vom „Formula EJ“

• „eRace“ /  Fahrsimulatoren

• Kids Area

• Testmöglichkeiten für verschiedene E-Vehikel

• Start Up Zone (junge Unternehmen zeigen ihre Innovationen)

• Live Viewing des gesamten Rennens über Giant Screens

• Große Siegerzeremonie auf dem Podium

• Taste Zone (Getränke- und Food Trucks; von Bratwurst bis Slow Food)

• u.v.m.

 

Die Autos der Formel-E

Mindestgewicht (mit Fahrer): 880 kg (Batterien 320 kg)

Maximale Leistung: 200 kW, entspricht 270 bhp (274 PS)

Rennmodus: 180 kW (= 10 kW mehr seit dieser Saison)

Maximale Energierückgewinnung: 150 kW

Beschleunigung: 0 -100 km/h (0-62 mph) in 3 Sekunden

Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h (140 mph)

Lautstärke: 80 Dezibel, vergleichbar mit einem Pkw

Reifen: Maßgeschneiderte 18" Michelin-Reifen mit Profilen, die sowohl unter nassen wie auch trockenen Bedingungen eingesetzt werden können.

Gesamtlänge: 5000 mm

Gesamtbreite: 1780 mm

Gesamthöhe: 1050 mm

Fahrhöhe: 75mm (max.)

Radstand: 3100 mm

FanBoost

FanBoost ist ein einzigartiges Engagement-System, mit dem Formel E-Fans Einfluss auf das Rennen nehmen können, indem sie für ihren Lieblingsfahrer stimmen und ihnen einen zusätzlichen Energieschub geben. Die Abstimmung öffnet sechs Tage vor dem Rennen. Die drei gewinnenden Fahrer erhalten dann einmalig in der zweiten Hälfte des Rennens zusätzliche 100kJ Energie. Fans können einmal pro Tag über jeden der verfügbaren Kanäle abstimmen.

So z.B. über die Website unter www.fiaformulae.com/fanboost über die Formula E App oder über Twitter mit den Hashtags #FanBoost und einem zweiten Hashtag mit dem vollen Namen des Fahrers, für den gevotet werden soll.

FanBoost-System (nur im Rennen):

Das bedeutet, dass der Fahrer (ausschließlich) in seinem zweiten Auto zusätzliche 100 kJ Energie freischalten darf, die einmalig in einem Leistungsfenster zwischen 180 und 200 kW beliebig eingesetzt werden können.

Die von dem aufladbaren Energiespeichersystem (RESS) an die Motor-Generator-Einheit (MGU) zu liefernde Energiemenge ist auf 28 kWh beschränkt. Dies wird von der FIA laufend überwacht.

 

Hier gehts es zum Ticketverkauf

Pressekontakt Berlin:

Gil und Weingärtner GmbH

Sandra Ratsch

E-Mail:sr@g-w.berlin

Tel. 030 / 6900 1607

 

Folgen Sie der Formula E:

Website: www.fiaformulae.com

Twitter: www.twitter.com/FIAformulaE (@FIAformulaE)

Facebook: www.facebook.com/fiaformulae

YouTube: www.youtube.com/user/FIAFormulaE