Fotografie im Zeitalter der KI

13.09.2023 | 19:00 Uhr

Besucherzentrum CHECK-IN // Veranstaltung ist kostenfrei

Die Fotografie erlebt im Zeitalter der KI eine aufregende Transformation. Angesichts von schwindenden Budgets in der Medienbranche entstehen neue Herausforderungen. THFxIMPULSE erkundet zusammen mit Vertretern der renommierten Fotografen-Agentur Ostkreuz, wie Authentizität und kreative Vision erhalten bleiben können.

Die rasante Evolution der Fotografie hat uns in eine Ära grenzenloser Möglichkeiten katapultiert. Doch während Kameras in unseren Taschen zu ständigen Begleitern wurden und visuelle Eindrücke in einem Strom von Bildern auf uns einprasseln, stellen wir uns die essenzielle Frage: Wie findet die unverwechselbare Handschrift engagierter Bild-Reportagen von professionellen Fotografen ihren Weg in diese sich verändernde Landschaft?

Herausforderungen im Wandel

Die Herausforderungen sind mannigfaltig: Wir sehen uns mit unzähligen Handy-Fotos konfrontiert, während die Budgets in Magazin- und Zeitungsredaktionen schrumpfen. Der Markt ist gesättigt von einer Fülle an Bildagenturen, und als ob das nicht genug wäre, tritt nun auch noch die künstliche Intelligenz auf den Plan – eine revolutionäre Kraft, die scheinbar ohne menschliches Zutun auskommt. Die Verfügbarkeit frei zugänglicher Daten im Internet rundet diese Dynamik ab und verstärkt unsere Bedenken zusätzlich.

Neue Perspektiven schaffen

Angesichts dieser Entwicklung ist es an der Zeit, gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln. Bei THFxIMPULSE wollen wir diskutieren, wie sich die Authentizität und die kreative Vision der Fotografie in der Ära der künstlichen Intelligenz bewahren lassen.

Wir freuen uns, die renommierte Fotografen-Agentur Ostkreuz aus Berlin begrüßen zu dürfen. Ursprünglich 1990 in Paris gegründet und als eine Art "Enkel" von Magnum entstanden, hat Ostkreuz ein Manifest formuliert. Die 25 Fotografen machen sich darin stark für einen bewussten Umgang mit der neuen Technologie. Als Mitglied der  „Content Authenticity Initiative“ steht die Agentur für die Einhaltung journalistischer Standards. Die Sichtbarmachung von Bild-Provenienz ist dabei ein Werkzeug. Ihre Perspektiven und Erkenntnisse werden zweifellos den Grundstein für eine bereichernde Diskussion legen.

Datum

13.09.2023 - 19:00 Uhr bis 13.09.2023 - 21:00 Uhr

zu Gast:

Heinrich Holtgreve

Er wurde 1987 in Bochum geboren. Seit seinem Studium an der FH Bielefeld und der Chung-Ang Universität in Seoul nähert sich Heinrich mit den Mitteln der Dokumentarfotografie dem Internet und seinen physischen Manifestationen an. Aktuell ist er im Podcast "Internet Explorers" zu hören (und zu sehen). Neben Auftragsarbeiten im journalistischen Bereich doziert Heinrich aktuell an der Berliner Ostkreuzschule und der Bremer Hochschule für Künste.

Maurice Weiss

Geboren 1964 in Perpignan. Sein Kalkül für gute Bilder bewies Maurice auf deutschem Boden erstmals im großen Stil am 9. November 1989. Die gesellschaftlichen Umbrüche die dem Mauerfall folgten, ließen Maurice Weiss nicht zur Ruhe kommen und so verfolgte er minutiös die politischen Entwicklungen in Berlin bis zur Wiedervereinigung und darüber hinaus. Seitdem ist er mit der Hauptstadt und seiner Politik verbunden und geht heute im Bundestag als Fotograf ein und aus. Maurice Weiss ist ein viel gefragter Reportage und Portrait Fotograf, der unter anderem den Spiegel, die Süddeutsche Zeitung, das amnesty journal und Die Zeit zu seinen besten Kunden zählt. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Miriam Zlobinski

Miriam Zlobinski promoviert an der Humboldt-Universität zu Berlin am Institut für Geschichtswissenschaften.  Sie ist ausgebildete Journalistin (Radio/TV) und war 2016 Mitglied der Bildredaktionsklasse an der Ostkreuzschule für Fotografie. Als Kuratorin betreute sie Ausstellungen im Maxim Gorki Theater, dem Auswärtigen Amt und zuletzt die multimediale Gruppenausstellung In Waves #womenincovid in Berlin. Sie ist Teil der Chefredaktion von Revue –Magazin für Fotografie und Wahrnehmung und Lehrbeauftrage an der Universität der Künste Berlin.

Veranstaltungsort

Besucherzentrum CHECK-IN
Platz der Luftbrücke 5, C2
12101 Berlin

Organisator/Ansprechpartner

zurück zur Übersicht