Gastronomiestandort im ehemaligen Wachhaus

Visualisierung des künftigen Gastronomiestandortes.
Abendstimmung, Wachhaus vor Columbiahalle (Visualisierung).


Auf der Nordseite des Flughafengeländes am Columbiadamm 10, gegenüber den gut besuchten Konzerthallen - Columbiahalle und Columbiatheater- liegt das ehemalige Wachhaus der US-Airforce. Dieser denkmalgeschützte, kleine Bau aus den 1960er Jahren wird ab Frühjahr 2017 in einen Standort für Gastronomie verwandelt. Der freistehende, eingeschossige Flachbau verfügt über eine Nutzfläche von ca. 60 m². Das Gebäude wird unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Vorgaben instand gesetzt und umgebaut und als schlüsselfertige Mietfläche angeboten. Mit Eröffnung eines Cafés oder Bistros wird den Mitarbeitern am Standort, Nachbarn und Besuchern auch auf den Außenflächen des Wachhauses ein gastronomisches Angebot bereitgestellt.


Direkt in der Nachbarschaft des Wachhauses werden ergänzend in den nächsten Monaten vielseitige kulturelle und touristische Zwischennutzungen etabliert. Somit nimmt die Entwicklung des Flughafengebäudes zu Berlins neuem Quartier für Kunst, Kultur sowie Kreativ- und Kulturwirtschaft Fahrt auf. Mieter und Nutzer erleben diesen Wandel zum „Berlin Creative District“ hautnah mit und sind eingeladen, diesen Prozess kreativ mitzugestalten.

Wachhaus am Tag vor dem Flughafengebäude (Visualisierung). Quelle: Bünck & Fehse GmbH